Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Ride-On Tire Protection


1. Anwendbarkeit

1.1 Für alle Angebote, Nutzungen und Verträge von Ride-On Tire Protection B.V., im Folgenden Ride-On genannt, gelten unter Ausschluss eventueller allgemeiner Bedingungen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.2 Mit dem Annehmen eines Angebots oder dem Aufgeben einer Bestellung ist verbunden, dass Sie sich mit der Anwendbarkeit dieser Geschäftsbedingungen einverstanden erklären.

1.3 Abweichungen von den Bestimmungen in unseren Geschäftsbedingungen sind nur in Schriftform möglich, in welchem Fall die restlichen Bestimmungen ungeschmälert in Kraft bleiben.

1.4 Alle Rechte und Ansprüche, wie in diesen Geschäftsbedingungen und eventuellen weitergehenden Verträgen für Ride-On vereinbart, gelten ebenso für von Ride-On eingeschaltete Zwischenpersonen und Dritte.

 

2.  Vertrag

2.1 Ein Vertrag kommt nur zustande, wenn Ride-On Ihre Bestellung akzeptiert. Ride-On Ist berechtigt, Bestellungen abzulehnen oder aber bestimmte Bedingungen mit der Lieferung zu verknüpfen, sofern nicht ausdrücklich anders festgelegt. Wenn eine Bestellung nicht akzeptiert wird, teilt Ride-On das innerhalb von zehn (10) Werktagen nach Eingang der Bestellung mit.

 

3. Preise/Angebote

3.1 Alle Angebote von Ride-On sind unverbindlich und Ride-On behält sich ausdrücklich das Recht vor, die Preise zu ändern, insbesondere wenn das aufgrund von (gesetzlichen) Bestimmungen erforderlich ist.

3.2 Alle Preise sind in Euro angegeben, exklusive Mehrwertsteuer und exklusive Versandkosten.

 

4. Lieferung

4.1 Ride-On ist bemüht, einen Auftrag noch am gleichen Werktag zu versenden. Die von Ride-On angegebenen Lieferzeiten sind unverbindlich. Aus der Überschreitung eines Liefertermins lässt sich kein Recht auf Schadenersatz ableiten.

 

5. Rücksendungen

Bei Zustellung

5.1 Sie können alle Artikel innerhalb von vierzehn (14) Werktagen nach Zustellung ohne nähere Angaben zurücksenden. Dabei gilt jedoch ausdrücklich, dass die Artikel in einwandfreiem Original-Zustand bei Ride-On eingehen müssen. Das entspricht dem Fernabsatzgesetz. Wenn dieser Aspekt nicht beachtet wird, können wir den Artikel nicht zurücknehmen. Bei Rücksendungen ist das beigelegte Retourenformular auszufüllen und mitzuschicken.

5.2 Sie sind verpflichtet, festzustellen, ob die zu Ihnen nach Hause zugestellten Artikel der Bestellung entsprechen. Wenn das nicht der Fall ist, können Sie das Ride-On innerhalb von sieben (7) Tagen per E-Mail mitteilen, unter Angabe der Auftragsnummer im Betreff Ihrer E-Mail und einer klaren Darlegung, warum der Artikel nicht der Bestellung entspricht. Ride-On wird diesen Artikel ersetzen.

5.3 Wenn Sie etwas zurücksenden, gehen Sie bitte in folgenden Schritten vor:

  1. Füllen Sie das Retourenformular aus und legen Sie es dem Karton bei.
  2. Packen Sie den Karton in den Versandkarton und kleben Sie ihn zu oder verschließen Sie ihn.
  3. Kleben Sie das Rücksendeetikett auf den Adressaufkleber.
  4. Bewahren Sie den Versandnachweis auf, bis Sie von uns eine E-Mail mit der Mitteilung erhalten, dass wir Ihre Rücksendung in gutem Zustand erhalten haben.

Bei Abholung an einem Verkaufs- oder Servicepunkt

5.4 Wenn die Artikel Ihren Erwartungen nicht entsprechen, können Sie sie bei dem Verkaufs- oder Servicepunkt zurücklassen.

 

6. Zahlung

Zustellung

6.1 Sie zahlen im Voraus mit iDeal.

Abholung bei einem Verkaufs- oder Servicepunkt

6.2 Sie zahlen beim Verkaufs- oder Servicepunkt.

 

7. Eigentumsvorbehalt

7.1 Das Risiko für die Produkte geht bereits zum Lieferungszeitpunkt auf den Abnehmer über.

 

8. Garantie

8.1 Garantie bei Kauf über Ride-On Webshop

Ride-On gewährt Garantie ausschließlich auf Modelle aus der aktuellen und der vorangehenden Saison. Garantie gilt nur für Herstellungsfehler. Diese werden von der Beschwerdeabteilung von Ride-On begutachtet.

8.2 Garantie bei Messen und Events

Für auf Messen und Events erworbene Artikel gelten die gleichen Garantiebedingungen wie bei einem Kauf über den Webshop. Bei großen Preisnachlässen (wird im Vorhinein mitgeteilt) gewährt Ride-On keine Garantie.

 

9. Reklamationen und Haftung

9.1 Sie sind verpflichtet, bei Lieferung zu prüfen, ob die Produkte dem Vertrag entsprechen. Wenn das nicht der Fall ist, teilen Sie das Ride-On so früh wie möglich schriftlich mit, auf jeden Fall aber innerhalb von sieben (7) Tagen nach Lieferung oder nach dem Zeitpunkt, zu dem diese Feststellung redlicherweise möglich war.

9.2 Wenn Sie ein Produkt nicht abnehmen möchten, haben Sie das Recht, das Produkt innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Lieferung an Ride-On zurückzusenden. Rücksendungen werden in diesem Fall nur akzeptiert, wenn Produkt und Originalverpackung unbeschädigt sind.

 

10. Elektronische Kommunikation und Nachweis

10.1 Ride-On haftet nicht – außer wenn und soweit Absicht oder schwere Verfehlungen auf Seiten von Ride-On vorliegen – für Missverständnisse, Verstümmelungen, Verzögerungen oder fehlerhafte Übertragung von Daten und Mitteilungen infolge des Gebrauchs des Internets oder anderer Kommunikationsmittel im Verkehr zwischen Kunde und Ride-On (bzw. zwischen Kunde und eingeschalteten Dritten).

10.2 Die Administrationsunterlagen von Ride-On gelten bei einer eventuellen gerichtlichen Auseinandersetzung als vollständiger Beweis für die Existenz, den Inhalt und die Durchführung des Vertrages mit dem Kunden, bis zu einem Gegenbeweis durch die Partei, die sich darauf beruft, dass der Nachweis nicht vertrauenswürdig ist.

 

11. Höhere Gewalt

11.1 Unbeschadet der sonstigen Ride-On zustehenden Rechte hat Ride-On bei Vorliegen Höherer Gewalt das Recht, nach eigenem Ermessen die Durchführung Ihrer Bestellung oder aber den Vertrag unter Ausschaltung des Rechtsweges aufzulösen und das schriftlich mitzuteilen, ohne dass Ride-On gehalten ist, Schadenersatz zu leisten, es sei denn, es wäre unter den gegebenen Umständen nach den Grundsätzen von Redlichkeit und Billigkeit unzumutbar.

11.2 Unter höherer Gewalt wird jeder Mangel verstanden, der nicht Ride-On zugerechnet werden kann, weil dieser Mangel weder auf die Schuld von Ride-On zurückzuführen noch kraft Gesetzes, Rechtsakten oder im Rechtsverkehr geltender Auffassungen Ride-On zuzuschreiben ist.

 

12. Verschiedenes

12.1 Wenn eine (oder mehrere) Bestimmung(en) dieser Geschäftsbedingungen oder eines anderen Vertrags mit Ride-On im Widerspruch steht zu geltenden Rechtsvorschriften, wird die entsprechende Bestimmung unwirksam und durch eine von Ride-On festzulegende neue rechtlich zulässige vergleichbare Bestimmung ersetzt.

12.2 Ride-On ist berechtigt, bei der Durchführung Ihrer Bestellung von Dritten Gebrauch zu machen.

 

13. Geltendes Recht und zuständiges Gericht

13.1 Für alle Rechte, Verpflichtungen, Bestellungen und Verträge, für die diese Geschäftsbedingungen anwendbar sind, sowie für diese Geschäftsbedingungen gilt ausschließlich niederländisches Recht.  

13.2 Alle Streitigkeiten zwischen Parteien sind ausschließlich dem dafür zuständigen Gericht in Zutphen vorzulegen.

 

Ride-On | 2017